Zurück zur Startseite
Was ist zu tun
Unsere Leistungen
Bestattungsformen
Zahlungsmöglichkeiten
Galerie
Immer für Sie erreichbar:
(0202) 720963
Facebook
Wir Bestattungen Abschied Vorsorge Ratgeber Kontakt

Was ist zu tun

Folgende Dokumente werden benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen
  • Todesbescheinigung vom Arzt

  • Personenstandsurkunden

    Grundsätzlich ist ein Auszug aus dem Familienbuch vorzulegen. Sollte dieser nicht vor handen sein, genügt auch die Vorlage der Einzelurkunden, die den Personenstand des Verstorbenen nachweisen. Diese sind im Einzelnen:

    – bei Ledigen: Geburtsurkunde
    – bei Verheirateten: Heiratsurkunde
    – bei Geschiedenen: Heiratsurkunde und Scheidungsurteil
       mit Rechtskraftvermerk
    – bei Verwitweten: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des
       Ehepartners

    Bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ist anstelle der Heiratsurkunde die entsprechende Urkunde vorzulegen.

  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
  • Versicherungsunterlagen (Sterbegeld-, Lebens-. Unfallversicherungen; einige Gewerkschaften
    zahlen Sterbegeld unter Vorlage des Mitgliedsbuches)

  • Rentennummer(n), diese befinden sich auf dem Rentenbescheid bzw. auf dem Rentenausweis.
  • Angaben zu betrieblichen Renten
  • Grabdokumente (sofern bereits eine Grabstelle vorhanden oder reserviert ist)
  • Testament, Erbvertrag, oder Hinterlegungsschein (für das Amtsgericht oder den Notar)

Dies sollten Sie tun:
  • Wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist, ist der Hausarzt zu benachrichtigen; kann dieser nicht kommen, muss der Notarzt benachrichtigt werden.
  • Todesbescheinigung vom Arzt ausstellen lassen, diese sollte beim Verstorbenen bleiben.
  • Bestatter benachrichtigen, möglichst vorher prüfen, ob der Verstorbene zu Lebzeiten bereits bei einem ausgewählten Bestatter einen Vorsorgevertrag abgeschlossen hat.

An diese Formalitäten sollten Sie auch denken:
  • Beantragung des Erbscheins und Eröffnung des Testaments beim Amtsgericht, evtl. Notar einschalten
  • Kündigung der Wohnung und des Telefonanschlusses
  • Auflösung oder Umschreibung der Bankverbindung nach ca. 8 Wochen
 
  Downloads
   
  > Trauerfall / Was ist zu tun
  PDF öffnen